📖 Buch Rezension & Kritik Meeresroman -

Rezension vom 10.03.2024

Große Kunst mit wenigen Worten ĂŒber das LebensglĂŒck und -unglĂŒck zu sprechen

Meeresroman Petri Tamminen

Im Meeresroman, der 2017 im Mare Verlag erschienen ist, schildert uns Petri Tamminen auf nur 108 Seiten das tragikomische Leben des SeekapitĂ€ns Vilhelm Huurna. Vom Moment, als dieser mit 12 Jahren seine Mutter sagen hört: ”(
) eines Tages werde Vilhelm als KapitĂ€n eines großen Schiffes ĂŒber die Weltmeere segeln.”, bis zu seinem Lebensabend am Postanleger, wo er manchmal von einem jungen Schiffer um Rat gefragt wird.

Dazwischen kommandiert Vilhelm Huurna große Segelschiffe auf den europĂ€ischen Handelsrouten des 19. Jahrhunderts, wobei er große Selbstzweifel hegt und sich oft Fehl am Platz fĂŒhlt. Und auch wenn er erst ein, dann zwei, dann mehr Schiffe versenkt, schicken ihn die Hofherren seines finnischen Heimatortes immer wieder mit einem neuen Schiff auf See, um Waren von A nach B zu transportieren.

Vilhelm Huurna nimmt die Hochs und Tiefs des Lebens scheinbar gleichmĂŒtig an, selbst als er Frau und Kind verliert. In jedem Fall hĂ€tte er stets sein Leben, und dieses hĂ€tte einen Wert, nĂ€mlich den Eigenwert dieses Lebens selbst. Die Schiffe waren untergegangen, nicht er.

Es ist faszinierend, wie unaufgeregt und undramatisch Petri Tamminen das Dramatische schildert. So karg an Worten wie man sich einen finnischen Seefahrer im 19. Jahrhundert vorstellt, so schnörkellos Tamminens Sprache und Stefan Mosters deutsche Übersetzung. Was nicht bedeutet, dass die Worte keine Tiefe hĂ€tten. Im Gegenteil. Der Meeresroman gibt viel Raum, um ĂŒber das LebensglĂŒck und -unglĂŒck zu philosophieren. Und wer weiß, ob der Roman mit Seefahrt und SchiffbrĂŒchen nicht als Ganzes eine große Metapher fĂŒr das Leben darstellt.

FĂŒr mich ist das Buch ein kleiner Schatz und dazu passt die schmucke Ausgabe mit LesebĂ€ndchen und orangefarbenen Akzenten und Farbschnitt.

#meeresroman #petritamminen #mare #mareverlag #stefanmoster #finnland #seefahrt #schiffeversenken #lebensglĂŒck #schiffbruch

Rezension - besprochenes Buch

Titel: Meeresroman
Belletristik
112 Seiten
Verlag: Mare Verlag
Erscheinungsjahr:
ISBN: 978-3-86648-248-7

Weitere Rezensionen wie Meeresroman von Petri Tamminen